Dr. Heger

Dr. Heger

BADEN

Das Anbaugebiet Baden, mit 15.834 Hektar Rebfläche das drittgrößte Deutschlands, erstreckt sich von der Tauber im Norden bis zum Bodensee im Süden. Die neun Bereiche, in die das Anbaugebiet aufgeteilt ist, sind landschaftlich und klimatisch recht unterschiedlich. So können hier die verschiedenartigsten Weine gekeltert werden. Baden ist das wichtigste deutsche Anbaugebiet für Spätburgunder. Die Sorte erfreut sich in all ihren Ausbaustilen und Geschmacksrichtungen – auch als Rosé oder Weißherbst – großer Beliebtheit. Samtige, kraftvolle Weine werden immer häufiger im Barrique ausgebaut. Und Baden ist Burgunderland: So ist die ganze Rebsortenfamilie vertreten, kräftiger Grauburgunder ebenso wie eleganter Weißburgunder oder filigraner Auxerrois. Badisch Rotgold heißt die roséfarbene Spezialität aus Spät- und Grauburgundertrauben.

WEINHAUS HEGER

Um die große Nachfrage an Heger Weinen erfüllen zu können, gründete Joachim Heger 1986 das Weinhaus Heger. Es handelt sich um Lagen mit Lössböden, zum Teil eigene, teilweise aber auch Lagen von qualifizierten, ambitionierten Partnern. Im Hegerschen Keller werden die Weine unter der Leitung des bewährten Teams vom Weingut Dr. Heger mit der gleichen Sorgfalt ausgebaut wie die Dr.-Heger-Weine. Das Ergebnis sind leichtere, frische Weine mit viel Frucht, optimal für den täglichen Genuss.

DR. HEGER

Ihringen – nur ein kleiner Fleck auf der Landkarte des Kaiserstuhls, aber verwöhnt von einem fast mediterranen Klima. Uralte Böden aus Vulkanverwitterungsgestein und Löss sind perfekt für die Erzeugung großer Weine. Der Ihringer Winklerberg ist eine der weltweit berühmtesten Lagen überhaupt. Joachim Heger, der 2013 vom Gault Millau zum Winzer der Jahres gewählt wurde, keltert aus den Trauben dieser extrem steilen, steinigen und heißen Lage große Weine, die Kraft und Volumen mitbringen. Nicht umsonst wählte die Redaktion des renommierten Weinführeres Eichelmann die Rotweinkollektion zur besten des Jahres (2012).