Juliusspital

Juliusspital

FRANKEN

Ca. 6.139 Hektar Rebland umfasst das Weinanbaugebiet Franken und der Bocksbeutel ist das Markenzeichen des Frankenweins. Muschelkalk- und Keuperböden bilden optimale Voraussetzungen für den Anbau von Silvanerreben. Der Müller-Thurgau, Frankens meist angebaute Rebsorte, wird von jungen Winzern modern ausgebaut und erlebt eine Renaissance. Rund 80 Prozent beträgt der Weißweinanteil in Franken, neben Silvaner und Müller-Thurgau kommt der weißen Rebsorte Bacchus als regionale Spezialität eine große Bedeutung zu.

JULIUSSPITAL

1576 gründete Fürstbischof Julius Echter die gemeinnützige Stiftung Juliusspital in Würzburg. Das Weingut ist Teil dieser Stiftung und seit jeher tragen die Erlöse zur Finanzierung der sozialen Aufgaben bei. 172 Hektar Weinbergsbesitz in den renommiertesten Weinlagen Frankens legen den Grundstock für die Individualität der Weine.